Großgruppenarbeit

(50 – 500 Personen) ermöglicht es, mit sehr vielen Menschen gleichzeitig an einem Thema zu arbeiten. Damit wird die Einbeziehung beispielsweise der ganzen Firma bei anstehenden Veränderungsprozessen möglich oder die Einführung neuer Produkte und neuer Strukturen. Zeitgleich und hierarchieübergreifend sind Mitarbeiter und Führungskräfte in Großgruppenveranstaltungen tätig. In einem stringent festgelegten Ablauf und unter Einsatz bewährter Methoden der Großgruppenmoderation erleben die Veranstalter und Beteiligten eine besondere Form der Zusammenarbeit. Damit wird vorhandenes Wissen sichtbar und nutzbar für den Fortschritt der Firma gemacht. Darüber hinaus wird das Zusammengehörigkeitsgefühl der Mitarbeiterschaft gestärkt und auch schwierige Fragen können hierarchieübergreifend besprochen werden, um die bestmögliche Lösung anzusteuern.

Methoden: z.B. Open-Space-Methode, World-Café-Methode, Zukunftswerkstatt